Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

QR-Code dieser Seite

Der Schulträger

Andreaner gewinnen beim Planspiel Börse

 

170119 planspiel boerse

Auch bei nachhaltigen Werten hat das Hildesheimer Gymnasium die Nase vorn

Hildesheim. Drei Schüler Schüler des Gymnasiums Andreanum haben sich bei der 34. Runde des Planspiels Börse der Sparkasse Hildesheim durchgesetzt. Unter dem Gruppennamen „CMT GmbH“ hatten es Clemens Dreinhöfer, Tilmann Jörren und Malte Teichmüller innerhalb von zehn Wochen geschafft, ihr Spielkapital von 50000 auf knapp 56000 Euro zu vermehren. Damit setzten sie sich an die Spitze von 173 Teams mit 671 Mitspielern aus mehreren Landkreis-Schulen.

Den zweiten Platz mit rund 54200 Euro sicherte sich das Team „Gummibärenbande2424“ mit Nicolas Knabe, Luca Loris Beyer, Gian-Luca Gloeden und Nils Nordsiek vom Gymnasium Josephinum. Dicht dahinter auf landete Team „Mondschein“ mit Celine Teichert, Nadja Hammoude und Joana Antonia Kracht von der Oskar-Schindler-Gesamtschule. Sie vermehrten ihren Depotwert auf gut 54000 Euro.

Von den 175 Wertpapieren, die zur Auswahl standen, sind circa 30 Werte im Nachhaltigkeitsindex ESI Excellence Global“ gelistet. Diese Unternehmen berücksichtigen neben ökonomischen auch ökologische und soziale Faktoren.

In der Nachhaltigkeitswertung siegten Johannes Böning, Melissa Isensee, Leonhard Körtje und Patricia Manske vom Andreanum als Team „Made with Money“. Ihr Depot erzielte einen Nachhaltigkeitsertrag von rund 2900 Euro. Platz 2 ging an ihre Mitschülerinnen vom Team „Game of Loans“. Benita Wolpers, Lara Barthold und Lea Thiemt erzielten mit nachhaltigen Aktien einen Ertrag von rund 2700 Euro. Das Team „Mit der Axt durch den Dax 265“ mit Joyleen Reinhold und Mirjana Voß von der KGS Gronau schafften mit einem Nachhaltigkeitsertrag von mehr als 2500 Euro den dritten Platz.

MICHAEL BORNEMANN

© Archiv Hildesheimer Allgemeine Zeitung [HAZ ], 20.01.2017