Andreaskreuz 170

Aus der Galerie


Kanukurs Jhg. 5
Image Detail

Jetzt online

Keiner

Schulanmeldung 2014

QR-Code

QR-Code dieser Seite

Angouleme

Schüleraustausch mit Angouleme

angouleme 07Allgemeines

Der Unterricht in den neueren Sprachen, im vorliegenden Fall Französisch, lebt vor allem davon, dass er letztlich vorbereitend wirkt in Hinblick auf den Kontakt mit Menschen, deren Sprache man erlernt. Das ist der Ernstfall, auf den hin die "Laborsituation Unterricht" orientiert und aus dessen Erwartung Schüler wie Lehrer einen Großteil ihrer Motivation schöpfen: Anwendung des Gelernten in der konkreten sprachlichen Situation, Ausbruch aus der künstlichen Unterrichtssituation und hinein in das konkrete Leben mit all seinen Nuancen und Unwägbarkeiten, auf die auch der beste Unterricht nicht vorbereiten kann, worin aber auch gerade der besondere Reiz und das Risiko eines Schüleraustausches besteht. In der Sprache der Didaktik heißt das: Erwerb und Erprobung von Schlüsselqualifikationen für unsere Schüler, die sich in einem multikulturellen Europa des 21. Jahrhunderts zu bewähren haben.

Spezielles

lisa2Nach Auslaufen eines Schüleraustausches Ende der 80er Jahre mit einem Gymnasium in Paris gelang es uns, über private Kontakte mit dem "Lycée de l'Image et du Son" in Angoulême, der langjährigen Partnerstadt Hildesheims in Frankreich, in Verbindung zu treten.
Welch ein Glücksfall, da das Profil dieser Oberstufenschule große Affinitäten mit dem Andreanum (Pflege der Musik und des Theaters) aufweist und die dortigen Deutschkollegen Hildesheimkenner sind.
Welch ein Glücksfall, da Angoulême, nahe Cognac, nicht weit von La Rochelle und Bordeaux gelegen, typische Merkmale der "douce France" aufweist: fernab der Pariser Großstadthektik, eher kleinstädtisch geprägt, in einer leicht gewellten Landschaft gelegen, von der trägen Charente durchzogen, überschaubar, ausgestattet mit den lebenspraktischen Vorteilen jeder Provinzialität wie auch denen Hildesheims, übersät mit historischen Denkmälern von der Römerzeit bis in die Gegenwart, vergleichbar, was Selbstverständnis und Menschenschlag betrifft, mit dem deutschen Franken: Wohltuendes, weil nicht ausgrenzendes und begrifflich fixierendes Traditions- und Selbstbewußtsein der Angoumois geht eine treffliche Mischung mit spontaner Herzlichkeit und unverkrampft zupackender Nonchalence ein, die die Menschen im Übergang zwischen dem Norden und dem Midi vielfach kennzeichnet. Historisch zeigte sich in der Charente derselbe Zug zum produktiven Ausgleich in der Synthese von Bodenständigkeit und unbotmäßiger Renitenz.

Bilder unserer "futuristisch" anmutenden Partnerschule LISA
Seit vier Jahren nehmen knapp 20 Andreaner aus den jeweiligen 10. und 11 . Klassen an dem Austausch mit dem LISA teil. In Angoulême treffen unsere Schüler, anfangs leicht beunruhigt durch das Gefühl der Ungewißheit, die jedoch dank der französischen Partner schnell überwunden ist, auf die Menschen, deren Sprache sie lernen.
lsa 6Hier erkennen sie, dass sprachlich-kulturelle Unterschiede zweitrangig sind und das tägliche Leben überall von denselben Freuden und Kümmernissen geprägt ist wie in allen Familien. Die Erfahrung von Gemeinsamkeit in der Differenz als ersten Schritt zur Brüderlichkeit, diese Erfahrung, wenn auch noch nicht gleich auf den Begriff gebracht, erleben die meisten unserer Schüler und sollen sie auch erleben neben den merklichen Fortschritten in der Sprachbeherrschung. In diesem Punkt konzentriert sich auch die pädagogische Verantwortung und die Motivation der Kollegen, die den Austausch vorbereiten und zum Teil in den Schulferien durchführen.
Welch Freude auf Seiten unserer Schüler nach überwundenen Anfangsschwierigkeiten zu verstehen und verstanden zu werden! Welch Freude, in eine Familie integriert zu sein und das Alltagsleben "auf der anderen Seite" auch mit seinen Banalitäten kennenzulernen! Jenseits aller Theorie und ideologisch-begrifflicher Abgrenzung, jenseits selbstreferenzieller Über- und Unterordnung gehen unsere Schüler in diesem Austausch durch eine Schule des Realismus, die alle kulturelle Rhetorik über "Die Deutschen" und "die Franzosen" wie ein Kartenhaus zusammenfallen lässt. Hier bauen wir an der Zukunft unserer Schüler, an dem Haus Europa in einem Geist des deutsch-französischen Tandems, zu dem sich der Verfasser dieser Zeilen ohne wenn und aber bekennt.
BERNHARD SETZER

Frankreichaustausch

lisa 2006Unsere Partnerschule, das LISA, liegt in Angoulême. LISA steht für « Lycée de l'Image et du Son d'Angoulême ». Dieser Name weist auf die Besonderheit des LISA hin, denn hier können für das Abschlussdiplom, das „baccalauréat", Kurse im Bereich Theater, darstellendes Spiel belegt werden und nach dem "baccalauréat" kann hier eine Ausbildung in vielen technischen Berufen, die mit Theater oder Film zu tun haben, gemacht werden. Unsere Partnerschüler kommen aus den Klassen „seconde" und „première", das sind die beiden ersten Klassen des drei Klassen umfassenden Lycée.

Weiterlesen...

ShoppingASEhandelASErhvervIndexDKServiceIndexDK