Zum Schul-IServ...

IServ Logo klein RGB clean

 

 


geht es hier

Aus der Galerie

Der Schulträger

Les élèves de l’Andreanum à Paris

Parisfahrt 16

Am Morgen des 21.06.2019 kommen 50 frankophile Schüler*innen der Jahrgänge 8 und 9 nach 12 Stunden „Fahrt in einem gemütlichen Reisebus“ in Paris an. Koffer werden in nicht bezugsfertige Zimmer gebracht und im nahen Monoprix supermarché wird Wasser und Proviant gekauft, bevor wir die Metro in Richtung Innenstadt besteigen.

 

Es geht zunächst in Richtung Quartier Beaubourg. Rund ums Centre Pompidou und Les Halles erkunden wir die Straßen und Boutiquen, die Fontaine Igor-Strawinsky, von Jean Tinguely und Niki de St-Phalle gestaltet. 

Parisfahrt 05

Nach einem ersten quartier libre und ersten Crêpes geht es bei strahlendem Sonnenschein am Hôtel de Ville vorbei zum Louvre. Wir schieben uns mit den Massen in Richtung Mona Lisa, die, wie jetzt alle wissen, auf französisch la Joconde heißt, und strecken Mobiltelefone über fremde Köpfe für einen Kulturbeweis par excellence.

 

Nach einer Pause in den Tuileries-Gärten geht es entlang der Seine Richtung Tour Eiffel, wo wir zu einer Bootsfahrt auf der Seine aufbrechen, die gesäumt ist von picknickenden, singenden, tanzenden Menschen, die das Wetter, die fête de la musique und das Leben im Allgemeinen feiern. Die halb zerstörte Notre Dame zieht an uns vorbei, ebenso wie das Musée d’Orsay und unzählige Brücken, deren goldene Statuen in der untergehenden Sonne funkeln.

 

 

Funkeln tut der Eifelturm dann leider nicht um 22Uhr, er leuchtet nur. Romantisch ist es trotzdem!

 

 

 

Parisfahrt 14

Am nächsten Morgen geht es nach einem französischen Frühstück zum Arc de Triomphe, den wir bei erneut perfektem Sommerwetter besteigen, um viele, viele wunderbare Fotos zu machen, bevor wir die Champs Elysées hinabschlendern, auf ein Mittagspicknick oder einen Mittagscrêpe rund um die Place de la Concorde. Ein weiterer Spaziergang führt uns an der Madeleine vorbei zur Opéra Garnier und entweder ins Luxuskaufhaus Lafayette zum Glitzerbalkone- und Glaskuppelstaunen oder zum Hardrockcafé ... zum Statussymbole shoppen J. Die anschließende Metrofahrt wird zunächst von einer Gelbwestendemonstration behindert, aufgrund derer uns freundliche und bis an die Zähne bewaffnete Polizisten zu einem kleinen Umweg zwingen.

 

Am späten Nachmittag erobern wir Montmartre, die Sacré Cœur und die Place du Tertre bevor wir nach letzten Crêpes erschöpft und voller nachdrücklicher Eindrücke wieder in den Bus steigen und die Nachtfahrt nach Hause antreten.

 

Danke für wundervolle Tage in Paris an eine sehr zuverlässige und gutgelaunte Gruppe.

 

A la prochaine!

 

und hier zur Bildergalerie Parisfahrt 2019

 

Tamara Blume

Parisfahrt 18