Gebärdensprache am Gymnasium Andreanum

Gebaerden AGSeit dem Schuljahr 2014/2015 bietet das Gymnasium Andreanum hochgradig hörgeschädigten Schüler*innen die Möglichkeit einer inklusiven, zielgleichen Beschulung. Dadurch soll den Schüler*innen ermöglicht werden, die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erreichen.

Gebärdendolmetscher begleiten dabei den Unterricht und die Kommunikation. Gebärdensprache ist Teil der Schulkultur, da neben der Tätigkeit in den Klassen auch Schulveranstaltungen (z.B. Schulgottesdienste, Theaterbesuche) gedolmetscht  werden.        
                                             Alma Heimbrecht (von links), Henriette Fritz und Lena von Knebel von der Gebärden-AG                     

Die Idee der Inklusion lässt sich kaum umsetzen – ohne die direkte Kommunikation zwischen gehörlosen und hörenden Menschen. Eine Gesellschaft wird dann inklusiver und vielfältiger, wenn jeder die Möglichkeit erhält, Grundkenntnisse in Deutscher Gebärdensprache zu erwerben. 

Noch ist es in Niedersachsen nicht möglich, Gebärdensprache als Wahlfach anzubieten. Daher gibt es seit mehreren Jahren am Andreanum das Angebot Gebärdensprache in einer Arbeitsgemeinschaft (AG) zu lernen. Die AG richtet an Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs, die ihre Schulzeit am Andreanum beginnen und wird von einer Kollegin des  Landesbildungszentrums für Hörgeschädigte geleitet. Den Schüler*innen wird – so wie in jeder anderen Sprache auch - ein Zugang zu Sprache und Kultur der Gehörlosen eröffnet. Neben Gebärden wird auch das Fingeralphabet geübt. 

Die AG Gebärdensprache ist als Schritt in die diese Richtung zu sehen, um Unsicherheit gegenüber Menschen mit Hörbehinderungen abzubauen.

Um eine Weiterführung der Inhalte der AG in diesen schwierigen Zeiten zu gewährleisten und es  interessierten Schüler*innen und Kolleg*innen zu ermöglichen Gebärden zu Lernen, nun zwei Hinweis-Links zu  kostenlosen Seite im Internet:  www.fakoo.de  und www.gebaerdenlernen.de

Es handelt sich um einen Kurs zum Kennenlernen und Üben des Fingeralphabetes und um einen Kurs zur Alltagskommunikation in Deutscher Gebärdensprache mit interaktiven Übungen zu Wortschatz, Grammatik  und Kultur mit Videounterstützung. Dabei gibt es fünf Rubriken und man könnte ganz optimistisch, mit dem Thema URLAUB anfangen. Schließlich muss man doch auch in diesen Zeiten  wieder Vorfreude entwickeln dürfen!

Wir wünschen Allen viel Freude und Erfolg mit  www.fakoo.de und www.gebaerdenlernen.de

 

Andrea Neumann/ Beate Gattermann