Zum Schul-IServ...

IServ Logo klein RGB clean

 

 

Aus der Galerie

Klimaschutz erstreiten

Klimaschutz erstreiten

Plakat2021

Schulanmeldungen

Der Schulträger

Die Eichhörnchen fliegen wieder!

IMG 20201012 151933Herbstferienprojekt Seilrutsche

 

Zum mittlerweile fünften Mal fand an unsrer Schule das Projekt „Das Andreanum aus der Eichhörnchenperspektive“ statt. Ursprünglich für die Osterferien geplant, mussten wir durch die Einschränkungen im Frühjahr das Projekt diesmal in die Herbstferien verlegen. Spannend war, ob das Wetter mitspielen würde und auch, ob der Kastanienbaum im Innenhof, der als unterer Befestigungspunkt unserer Seilrutsche (auch „Flying Fox“ genannt) diente, unter der Last der Kastanien und noch voller Laub eine gute Landebahn bieten würde. 

 

 

IMG 20201012 150951Nach einer kurzen Ortsbegehung zusammen mit Outdoortrainer Axel Pulvermüller von TransferPlay beschlossen wir, den Startpunkt auf der Stadtmauer diesmal weiter nach links zu verlegen und die Rutsche an einer anderen Säule zu befestigen. So konnten wir nicht nur eine etwas längere Rutsche als in den Vorjahren bauen, sondern hatten auch eine perfekte Einflugschneise für unsere „Eichhörnchen“. Diese trafen auch nach und nach in Form von 12 Schülerinnen und Schülern ein, sodass wir pünktlich um 11 Uhr – bei Wärme und Sonnenschein - mit den Vorbereitungen starten konnten. Nach einer fachmännischen Einweisung von Axel übten die Teilnehmer die erforderlichen Knoten und Fachbegriffe. Einer davon war „Redundanz“, auf den Axel im Verlauf des Projekts immer wieder hinwies. Redundanz bedeutete hier, dass wir das System Seilrutsche mit doppelter Sicherheit aufbauen würden. So spannten wir im Anschluss in verschieden Bauteams nicht nur eine Seilrutsche mit einer mehr als ausreichenden Tragkraft von zwei Tonnen, sondern ein weiteres unabhängiges System (Seil mit „Schlitten“), das – im Falle eines Defekts bei System 1 – mit ebenfalls zwei Tonnen Tragkraft in Kraft treten würde. Um die Sicherheit noch zu steigern, bekam jeder Teilnehmer natürlich einen passenden Gurt und einen Helm verpasst.

 

 

IMG 20201012 153328

So ausgerüstet und abgesichert konnten wir die Seilrutsche endlich in Betrieb nehmen. Alle zwölf „Eichhörnchen“ genossen nicht nur die Fahrt mit der Rutsche, sondern konnten ebenfalls den Aufstieg an der Mauer ausprobieren. Hierfür bekamen sie eine Einweisung in ein bestimmtes Klettergerät, mit dem, bei richtig angewendeter Technik, jeder, der wollte, sich selbst Stück für Stück nach oben auf die Mauer befördern konnte. 

 

Schließlich kam jeder auf seine Kosten und konnte beliebig oft klettern und rutschen sowie haufenweise neue Erfahrungen sammeln, seine eigenen Grenzen überwinden und dann richtig stolz auf sich sein. 

Am Ende wurde mit vereinten Kräften natürlich alles gemeinsam wieder abgebaut und die Teilnehmer konnten um 18 Uhr um ein besonderes Erlebnis reicher den Heimweg antreten.

 

 

Christian Buitenduif und Dirk Zimmermann