Zum Schul-IServ...

IServ Logo klein RGB clean

 

 


geht es hier

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Der Abiturjahrgang 1978 zu Besuch im Andreanum

Ehemalige Andreaner Mai 2018

„Bist du es wirklich?“ Nicht immer klappte das Wiedererkennen auf Anhieb, als immerhin 40 von 73 Abiturienten des Jahres 1978 aus ganz Deutschland anreisten und sich auf dem Michaelishügel in die Arme fielen.

Als erster Jahrgang waren die ehemaligen Andreaner Mitte der 70er-Jahre von der Bildungsreform rund um die reformierte Sekundarstufe II betroffen.

Nun wollten sie die 40. Wiederkehr ihres Abiturs feiern.


Der Tag startete mit einer mitreißenden Führung von Charlotte Bartsch durch die Michaeliskirche. Zeit für einen ersten Austausch gab es beim Kaffeetrinken im Gemeindehaus, lecker vorbereitet vom Catering-Team der Kirche. Dann zog die Gruppe weiter in ihre ehemalige Schule. Dort begrüßte sie Carsten Hennies, Vorsitzender des Freundeskreises des Andreanums, zu einem Sektempfang und informierte im Andachtsraum über die neuesten Entwicklungen des Gymnasiums. Hennies stellte fest: „Dass hier heute auch die ersten Reihen besetzt sind, ist ja ein klarer Hinweis auf Ihre Altersgruppe“, und sorgte damit für einen besonderen Heiterkeitsausbruch.

 

Den Abend verbrachten die Altandreaner in gemütlicher Kneipenrunde. Hier bewies sich eindrucksvoll, dass das besondere, vertrauensvolle Miteinander von damals auch heute noch Bestand hat. Dem Andreanum ist es gelungen, seine Schüler fürs Leben zu verbinden.

 

© Archiv Hildesheimer Allgemeine Zeitung [HAZ ], 24.05.2018