Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Träume und Alpträume

0yAHEz iRu90fJUFVP1dI0UnH5ez5y I2LMxeXP TcsTräume und Alpträume...

Am Montag, dem 18.6., gaben die beiden Theater-AGs der Mittel- und Oberstufe einen Einblick in die Arbeit der letzten Monate.

Das Publikum (bestehend vor allem aus der 8M und einigen Oberstufenschüler/innen), das sich zur 4. Stunde im Telemannsaal einfand, wurde gleich mit einem Warm-up überrascht: Sich mit „Natalie“ Silben zuwerfen, den „peripheren Blick“ beim Raumlauf, erproben, eigenartige Sätze in unterschiedlichen Stimmungen sprechen, sich als ein einziges aneinander gedrängtes Wesen bewegen...

G3PbToc2bOn60aiK9sXm6 UDaeDe9fgkADOPTdYwFCs

 

 

Auf der Bühne gaben die Spieler/innen der AG Jg. 7 (Leitung: Julius Martinek) Shakespeares „Sommernachtstraum“ in einer vergnüglichen Kurzfassung, natürlich nicht ohne das zerstrittene Elfenkönigspaar, die Handwerker, Zettels Verwandlung in einen Esel, das Liebes-Verwirrspiel im Wald, Pucks Zauber. Verbunden wurden die Spielszenen durch Sprecherinnen, die durch die Handlung führten.

 

 

s0QBbMP89liATKd4PBbHBGTYRpUVU GoMNP9F 57EtgDanach folgte die AG Jg. 9 – 11 (Leitung: Carina Heidkamp) mit der ersten Szene einer Eigenproduktion (Arbeitstitel: „Das Experiment“): 11 junge Menschen haben sich für eine Studie für Verhaltensforschung gemeldet. Nur wissen sie alle nicht, vorauf sie sich eingelassen haben: In einem Raum, der eher an eine Rumpelkammer erinnert, sollen sie Aufgaben bekommen, für die es Bonuspunkte gibt – aber nur, wenn alle eine Stunde durchhalten. Aufregend oder furchterregend? Traum oder Alptraum? Wie das Ganze ausgehe, wollte Herr Wilkening wissen – diese Frage aber ließen die Spieler/innen offen. Wir werden sehen...

 

C. Heidkamp

PgXsjl mEf NxNbW55llg1g1ZKbVckqxT3WiiN0dO M

lagItkVIjv4TdPz8IGPmbFOVuTUrpULaq o9s8LCohs