Berichte - Presse

Szenarien, unsere Zukunft betreffend

Lehrer Stay. at homeeA-Politikkurs entwickelt Szenarien des Corona-Verlaufs

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen“, dieses unter anderem Mark Twain zugeschriebene Zitat gilt in besonderer Weise für den weiteren Weg, den Deutschland und die anderen Staaten in Zukunft angesichts der Corona-Pandemie zu gehen haben.

 

Welche Entscheidungen konkret in dieser Woche durch die Politik getroffen werden, ab wann und wie der Exit aus dem Shutdown erfolgen soll und an welchen Tag konkret die Schulen wieder öffnen und für welche Jahrgänge? Das werden wir vielleicht im Lauf dieser Woche erfahren oder auch noch nicht. Seit dem Osterwochenende liegen dazu die ersten Expertengutachten, u.a. von der „Leopoldina“ vor.

 "Stay at home" auch am Andreanum : Doch wie lange müssen wir konkret noch zu Hause bleiben? 

Bereits seit zwei Wochen haben sich mit dieser Frage auch die Schülerinnen und Schüler des Q1-eA-Politikkurs intensiv und natürlich jeweils zu Hause beschäftigt. 

Weiterlesen ...

Fünf Andreaner gewinnen beim Wettbewerb „Jugend gestaltet“ 2019/2020

Fritz Jahn Q 1 eA Kunst

 

 

Wir gratulieren Amy-Jolie Niemczewski und Silas-Bjarne Pfahlert aus der 6 L1 und Henry Ahrenhold aus der 6 L2 herzlich zu diesem großartigen Erfolg. 

Tim-Linus Nill aus der 9 L2 gehört ebenso zu den Gewinnern wie Fritz Jahn aus dem eA Kurs Kunst (Q1).

Jugend gestaltet ist ein kreativer niedersächsischer Kunstwettbewerb, der seit 1980 alle zwei Jahre ausgerichtet wird. Der Wettbewerb ist pädagogisch anerkannt und steht unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne.

 

 

 

Der Beitrag von Fritz Jahn, Q 1, eA-Kurs Kunst

 

 

Weiterlesen ...

Gebärdensprache am Gymnasium Andreanum

Gebaerden AGSeit dem Schuljahr 2014/2015 bietet das Gymnasium Andreanum hochgradig hörgeschädigten Schüler*innen die Möglichkeit einer inklusiven, zielgleichen Beschulung. Dadurch soll den Schüler*innen ermöglicht werden, die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erreichen.

Gebärdendolmetscher begleiten dabei den Unterricht und die Kommunikation. Gebärdensprache ist Teil der Schulkultur, da neben der Tätigkeit in den Klassen auch Schulveranstaltungen (z.B. Schulgottesdienste, Theaterbesuche) gedolmetscht  werden.        
                                             Alma Heimbrecht (von links), Henriette Fritz und Lena von Knebel von der Gebärden-AG                     

Weiterlesen ...