Berichte - Presse

Fernseh-Quizshow: Kommt Deutschlands beste Klasse aus Hildesheim?

Moderator Beste Klasse Deutschlands

Mitraten und Experimente ausprobieren – das geht auch von zu Hause aus

 

Der Fernsehsender KiKA zeichnet bald wieder „Die beste Klasse Deutschlands“ aus. In der gleichnamigen Quizsendung tritt auch eine Schulklasse aus Hildesheim an.

Im Moment können wegen des Coronavirus keine neuen Folgen aufgenommen werden. Das macht aber nichts. Denn KiKA hat schon Ende Februar 16 Quizsendungen gedreht, die du ab Montag täglich um 19.25 Uhr schauen kannst.

In der Sendung „Die beste Klasse Deutschlands“ treten Schulklassen aus allen Bundesländern gegeneinander an. Sie müssen gemeinsam Fragen beantworten, um in die Finalrunde einzuziehen. Auch eine Hildesheimer Schulklasse ist dabei: Die 7LC des Gymnasiums Andreanum wird in einer der Folgen zu sehen sein und mitraten.

 

Weiterlesen ...

Aus dem digitalen Kunstunterricht in der 7 M

Skizze Dame mit Hermelin Lissea Rump 7M pdf 1 Seite

 

Leonardo da Vinci Die Dame mit dem Hermelin

Gemälde  - 

 

Das Gemälde „Dame mit dem Hermelin“ von Leonardo da Vinci fasziniert die Betrachter immer wieder. Wer ist dieses junge Mädchen auf dem Bild und warum wird ein Hermelin abgebildet? 

 

Leonardo da Vinci hat das Bild in Mailand im Jahr 1489/1490, in der Epoche der Renaissance, im Auftrag des Herzogs von Mailand Ludovico Sforza – genannt Il Moro – angefertigt. 

 

Es stellt Cecilia Gallerani dar, die von 1489 bis 1491 die Geliebte von Ludovico Sforza war. Die junge Frau war damals 16 oder 17 Jahre alt. 

  

  Die Skizze von Lissea Rump, 7 M     

Weiterlesen ...

Engel und Maria kehren zurück ins Andreanum und ins Kloster

Verkündigungsengel u Maria600 Jahre hing die „Verkündungsgruppe“ an der Andreaskirche

Von Christian Harborth

Hildesheim. Dass Engel gewichtige Persönlichkeiten sind, ist nichts Neues. Der Engel aus Sandstein, mit dem Generationen von Schülern des Gymnasiums Andreanum ihre Schulzeit geteilt haben, sollte eigentlich am Wochenende wieder an seinem Platz am westlichen Ende des Haupttrakts stehen. Genauso wie die Marienfigur, die das Michaeliskloster dem Dommuseum zeitgleich und für fast ein Jahr als Leihgabe überlassen hatte. Doch die Rückgabe verzögert sich jetzt. Nicht wegen Corona, sondern, weil man das Gewicht der Figuren unterschätzt hat. „Wir brauchen einen Kran“, sagt Gerhard Lutz, stellvertretender Chef des Dommuseums.Engel und Maria gehören zur zweiteiligen „Verkündungsgruppe“, die Hunderte Jahre an der Außenwand der Sakristei der Andreaskirche hing.

 

Weiterlesen ...