Aktuelles

MutMachMusik

568DFA2F 5D31 4842 B356 27B991B69AA5Musik kann alle bewegen und vieles verändern - in diesen Zeiten ist sie vielleicht das wirkungsvollste Mittel, wenn es darum geht, berührt zu werden und zu berühren.

Die Musikschule Hildesheim hat uns einen "kleinen Aufheller und etwas Zuversicht" im Videoformat geschickt. Unter dem Link https://youtu.be/nejo_Yup3us findet sich eine Version von "Bis wir uns wiederseh'n", die unsere bleibende Verbundenheit sicht- und hörbar werden lässt!

Und wer Ostern noch nicht ausreichend gesucht hat: Es gibt zahlreiche Bezüge zum Andreanum zu entdecken in dem Video!

Brief an Schülerinnen und Schüler

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe mitlesende Erziehungsberechtigte,

gestern hat der Kultusminister seinen Leitfaden "Schule in Corona-Zeiten" veröffentWilkeninglicht, der die stufenweise Wiederaufnahme des Unterrichts bis zu den Sommerferien regelt. Danach wird es so sein, dass zunächst der Jahrgang Q1 (ab 11.05.) unterrichtet wird und eine Woche später (ab 18.05.) die Jahrgänge 9 und 10 wieder in die Schule kommen dürfen. Dieser Unterricht findet in den nächsten Monaten in halber Klassenstärke statt, d.h. die Klassenlehrkräfte werden ihre Lerngruppen in eine A- und eine B-Gruppe teilen, die dann wochenweise unterrichtet werden. Die Woche vom 11.-15.05. ist dann eine A-Woche, die folgende (18.-22.05.) eine B-Woche usw. Die Jahrgänge 7-8 sowie der Jahrgang 11 starten frühstens Ende Mai, die Jahrgänge 5-6 im Anschluss daran; hierzu steht eine Regelung noch aus. Einzelne Unterrichtsstunden (Wahlpflichtkurse in den Jahrgängen 8-10; Sport) und Arbeitsgemeinschaften finden bis zu den Sommerferien leider nicht mehr statt, ansonsten gilt aber weiterhin im Wesentlichen euer vertrauter Stundenplan.

Sicherlich tauchen jetzt viele Fragen auf, die ich gern beantworten will:

1. Wie sieht es mit Klassenarbeiten aus?
In den Jahrgängen 5-10 werden sowohl in den Nebenfächern als auch in den Hauptfächern (wenn dort bereits eine Arbeit im 2. Halbjahr geschrieben worden ist) keine schriftlichen Arbeiten mehr geschrieben. Ausnahmen müssen mit der Schulleitung abgestimmt werden; zur Oberstufe informiert Frau Schroer-Voß. Die wenigen, noch ausstehenden Arbeiten sollen erst geschrieben werden, nachdem der schulische Unterricht bereits zwei Wochen stattgefunden hat.

Weiterlesen ...