"Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Charlie Price dessen Schuhfabrik. Entsetzt muss er feststellen, dass die Firma kurz vor dem Bankrott steht. Unverhofft bekommt er Hilfe von der Dragqueen Lola, die verzweifelt auf der Suche nach ein paar besonderen High Heels ist, auf denen sie performen kann. Gemeinsam entwickeln sie eine ungewöhnliche Idee, wie das Unternehmen noch zu retten ist." (TfN)

Im Theater erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9L2 ihre Klassenkameradin Océane Wuttke in der Rolle der jungen Lola auf der Bühne und verfolgten die Geschichte, in der es darum geht, durch Respekt und Freundschaft die Welt besser zu machen.

Die Musicaldramaturgin Julia Hoppe, Schauspieler Raphael Dörr und die Leiterin des Jungen Theaters und der Theaterpädagogik Bettina Braun besuchten uns vorab im Unterricht, um uns inhaltlich in das Musical Kinky Boots einzuführen und die Produktionsschritte zu erläutern. Raphael Dürr hatte ein Paar „scharfe Stiefel“ dabei und erzählte, wie lange man besonders als Mann üben müsse, um damit zu laufen.

Julian, Elina und Noemi gefiel besonders, wie gesellschaftlich relevante Themen - Geschlechtergerechtigkeit und Geschlechterzuordnung - dargestellt wurden. Für alle war beeindruckend, dass der Schauspieler von Lola, William Baugh, die Rolle so echt „rübergebracht“ hat. Jo, Josie und Sarah waren besonders angetan von der Balance zwischen Humor und Ernsthaftigkeit der „Message“. Und Elina betonte, wie unterhaltsam die Lieder trotz tiefgründiger Botschaft seien. Lilly gefiel besonders die Kulisse und die Kreativität der unterhaltsamen Darstellung.

Ein Musical voller Schwung und eine Show mit unserer Mitschülerin Océane, die uns bewegt hat!

SCR