Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Textil

 

textil_ag.jpgUnterricht in Klasse 5

Im 5. Schuljahr wird für die Englischklassen Textilarbeit und Werken angeboten. Dabei gibt es keine fachliche Trennung zwischen den Jungen und den Mädchen.Der Unterricht findet in einem Halbjahr einstündig, im anderen zweistündig statt.

In Textilarbeit steht das Entwickeln von technischen und gestalterischen  Fertigkeiten an der Nähmaschine im Vordergrund. Neben dem praktischen Arbeiten werden Kenntnisse über Textilpflege, Rohstoffkunde und Schnittgestaltung vermittelt. Nachdem die Grundkenntnisse zum Nähen mit der Maschine erlangt sind, entstehen  der Reisfrosch und das Körnerkissen, dabei werden auch die Grundlagen des Schneiderns vermittelt. Anschließend geht es sehr schnell an das Entwerfen und Herstellen von verschiedenen Stofftieren, Körnerkissen und Kuschelkissen nach eigenen Vorstellungen und Entwürfen. In dieser Zeit entstehen Enten, Mäuse, Fische, Nilpferde, Körnerkissen und Kuschelkissen in allen Variationen.

Auch im zweiten Halbjahr steht das Maschinennähen im Vordergrund, es wird ein Kleidungsstück angefertigt. Die einfachen Schnittmuster dafür sind im Groben vorgegeben, werden aber nach eigenen Ideen und Vorstellungen der Schüler/innen umgestaltet. Zur Auswahl stehen Hose, Rock, T-Shirt oder Top, wobei der Schwierigkeitsgrad an die Kenntnisse und Fähigkeiten der Schüler/innen angepasst wird.

 

textil2.jpgAG in Klasse 5

Für die Schüler/innen der Latein- und Musikklassen wird in einer Doppelstunde pro Woche die „Textil AG" angeboten, an der auch häufig Mädchen und Jungen aus den Englischklassen über den Pflichtunterricht hinaus teilnehmen. Die Themen können frei gewählt werden, die meisten Schüler/innen stellen jedoch kleinere Gegenstände nach eigenen Entwürfen an der Nähmaschine her.

 

textil1.jpgAG in Klasse 6

Im 6. Jahrgang steht die doppelstündige AG sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene offen. Hier sind den Themen keine Grenzen gesetzt, die meisten Mädchen und Jungen möchten jedoch nach eigenen Ideen kreativ an der Nähmaschine arbeiten. In diesem Jahrgang stehen technisch und gestalterisch anspruchsvollere Kleidungsstücke im Vordergrund. Immer wieder bringen die Mädchen und Jungen auch vorhandene Kleidung mit, die umgearbeitet und modisch aktualisiert wird. Aber auch das Erlernen von einfachen Stricktechniken ist gefragt.

Schwartz