Geschichte

Moderner Geschichtsunterricht ist wichtiger Bestandteil einer kompetenzorientierten Bildung. Er dient der Ausbildung eines reflektierten Geschichtsbewusstseins und zielt damit auf Problemlagen ab, wie sie die Lebenswelt der Gegenwart hervorbringt. Bezogen auf den Geschichtsunterricht bringt die historische Veränderlichkeit des Faches beträchtliche Erkenntnischancen mit sich. Die Einsicht in den Wandel des Denkens über Geschichte macht deutlich, wie sich der Akzent von normativen und kanonischen Inhalten hin zu den reflexiven Potenzialen des Denkfaches Geschichte verschoben hat. 

Die 5L1 in der Ägypten-Ausstellung des Roemer- und Pelizaeus-Museums Am 29.03.22 war die 5L1 im Rahmen des Geschichtsunterrichts zusammen mit Herrn Becker und Frau Platz im Roemer- und Pelizaeus-Museum. Die Klasse hat sich dort die ägyptische Ausstellung angeguckt.

„Wisst ihr, warum jedes Jahr am 22.März um 13.10 Uhr alle Glocken der Hildesheimer Kirchen läuten?“ – „Nun,  genau zu diesem Zeitpunkt fand der alliierte Bombenangriff auf Hildesheim statt, der zur Zerstörung der gesamten mittelalterlichen Innenstadt führte.“ Mit diesen Erläuterungen eröffnet Marten Brase, Auszubildender des Stadtarchivs, seine kurze Führung für die Schüler der 9E1 des Gymnasiums Andreanum.

Unterkategorien